Miteinander reden - Miteinander lernen

Exkursionen / Tagesfahrten

Orgelfahrt nach Fulda

Samstag, 19. Juni 2021

Unsere Orgelfahrt nach Fulda führt uns zuerst in die zwischen 1771 und 1785 erbaute spätbarocke Stadtpfarrkirche. Hier haben wir Gelegenheit, in einem Konzert von Kantor Christian Schmitt die von der Bonner Orgelbaufirma Klais 2003/04 reorganisierte Orgel von Franz Eggert aus dem Jahr 1900 zu erleben. Das Instrument verfügt über 50 Register auf drei Manualen und Pedal. Die Spieltraktur ist mechanisch, die Registertraktur pneumatisch.

Danach steht auf unserem Programm die Besichtigung des Doms St. Salvator, der in den Jahren 1704 bis 1712 als Barockkirche erbaut wurde, wobei Teile der Bausubstanz der Vorgängerkirche, der Ratgar-Basilika aus dem 9. Jahrhundert, verwendet wurden. Als Grabeskirche des hl. Bonifatius diente er zunächst als Abteikirche des Klosters Fulda und wurde 1752 Kathedrale des Fürstbistums.

In der Orgelmatinee werden wir die große Domorgel kennenlernen. Dabei handelt es sich um ein von der bedeutenden Orgelwerkstätte Rieger im Jahr 1996 erbautes Orgelwerk, unter Verwendung von 24 Registern der Vorgängerorgel von Wilhelm Sauer. Es umfasst 72 Register auf vier Manualen und Pedal.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen bildet der Besuch des prächtigen Schlosses Fasanerie in Eichenzell, ehemalige Sommerresidenz der Fuldaer Fürstäbte, das von einem großen Park umgeben ist, den Abschluss unserer Orgelfahrt. Ein gemütliches Kaffeetrinken im Schloss-Café darf natürlich nicht fehlen.

Abfahrt: 7.00 Uhr am Parkplatz des Wormatia-Stadions (EWR-Arena)

Reiseleitung: Prof. Dr. Werner Zager

Hier können Sie sowohl das ausführliche Tagesprogramm als auch das Anmeldeformular downloaden.

Nähere Auskünfte im Büro der Erwachsenenbildung, Telefon 06241/87970

Exkursion nach Bonn:
"Auf den Spuren von Ludwig van Beethoven"

Samstag, 25. September 2021

Aus Anlass des 250. Geburtstags von Ludwig van Beet­hoven (1770–1827) begeben wir uns auf eine Exkursion nach Bonn, um uns Person und Werk dieses bedeutenden Komponisten zu vergegenwärtigen, der die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung führte und der Musik der Romantik den Weg bereitete.

In Bonn besuchen wir Beethovens Geburts- und Wohnhaus. Über 200 originale Ausstellungsstücke reflektieren dort Beethovens Denken und Fühlen, Arbeiten und Wirken. Das Beethoven-Haus beherbergt die größte und vielseitigste Beethoven-Sammlung der Welt. Sie umfasst Musikhandschriften, Briefe, Musikinstrumente (u.a. Beetho­vens letzten Hammerflügel), Möbel und Gegenstände aus Beethovens Alltag sowie eine kunsthistorische Sammlung mit Bildern, Büsten, Münzen, Medaillen und Briefmarken.

Außerdem haben wir Gelegenheit, uns im Beethoven-Haus die aktuelle Sonderausstellung anzusehen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen unternehmen wir eine Rundfahrt durch Bonn, die uns an verschiedene Orte führt, die an Beethoven erinnern. Damit verbindet sich ein Stadtrundgang durch die Bonner Innenstadt.

Abfahrt: 7.00 Uhr am Parkplatz des Wormatia-Stadions (EWR-Arena)

Reiseleitung: Prof. Dr. Werner Zager

Hier können Sie sowohl das ausführliche Tagesprogramm als auch das Anmeldeformular downloaden.

Nähere Auskünfte im Büro der Erwachsenenbildung, Telefon 06241/87970