Miteinander reden - Miteinander lernen

Evangelische Bildungsimpulse

In unserer von Krisen geschüttelten Welt – sei es durch den Klimawandel oder jetzt insbesondere durch die Coronavirus-Pandemie – sind wir als Christen auf der Suche nach einem Glauben, der im Gottvertrauen geborgen, der Wahrheit verpflichtet und der Liebe verschrieben in dieser Welt bestehen kann. Es beschäftigt uns die drängende Frage, wie christlicher Glaube heute Gestalt annehmen und angesichts der Herausforderungen unserer Zeit verantwortet werden kann.

In einer Folge von wöchentlich erscheinenden evangelischen Bildungsimpulsen wagen wir den Versuch, der Beantwortung dieser Frage näher zu kommen. Dabei werden wir uns vor allem von Gedanken Albert Schweitzers inspirieren lassen, der als Theologe und Philosoph mit erstaunlichem Mut und großer Offenheit auf die Suche gegangen ist nach einem zeitgemäßen Glaubensverständnis.

Dabei sind wir getragen von der Überzeugung, dass der christliche Glaube zu einer zentralen Kraft unseres persönlichen und gesellschaftlichen Lebens werden kann. Jedenfalls dann, wenn wir den Mut haben, Anfragen und Zweifel nicht zu unterdrücken, sondern nach Antworten zu suchen, die mit unserer Vernunft, mit unserer Welterfahrung und mit den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschungen im Einklang stehen.


Auf dieser Seite erwartet Sie jeden Freitag ein neuer, interessanter Bildungsimpuls.

Lesen Sie heute:

Evangelischer Bildungsimpuls 2
Frömmigkeit und Spiritualität
von Dorothea und Werner Zager

Evangelischer Bildungsimpuls 1

Glaubwürdig von Gott reden
von Dorothea und Werner Zager

Der nächste Bildungsimpuls erscheint am Karfreitag, den 10. April 2020 an dieser Stelle.