Miteinander reden - Miteinander lernen

Gott und Welt

Luthersalon

Mit ihrer Veranstaltungsreihe lädt die Wormser Luthergemeinde am letzten Freitag im Januar, März, Mai, September und November um 20.00 Uhr in den Luthersaal ein. Nach einem etwa einstündigen Programm besteht die Möglichkeit zum zwanglosen Verbleiben und zu Gesprächen bei Wein und Brezeln.

30. September 2022
Ein Leben auf der Achterbahn.
Friedrich Hollaender – Musiker – Kabarettist – Weltbürger,
mit Astrid Haag und Fritz Delp,
am Klavier: Christian Schmitt

25. November 2022
Rainer Maria Rilke / Paul Hindemith:
Das Marienleben

Andjela Todorovic (Sopran), Kantor Christian Schmitt (Klavier), im Rahmen der Vortragsreihe „Wer ist Maria?",

31. März 2023
Karlheinz Deichelmann liest Arthur Schnitzler: „Der Ehrentag“,
am Klavier: Christian Schmitt

Ort: Luthersaal / Lutherkirche der Evang. Luthergemeinde, Friedrich-Ebert-Straße 45, Worms
Gebühren: Der Eintritt ist frei; es wird ein Kostenbeitrag am Ausgang erbeten.

Für weitere Termine beachten Sie bitte die Tagespresse. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Luthergemeinde.

Veranstalter: Evang. Luthergemeinde, Friedrich-Ebert-Straße 45, Worms, Tel. 06241-594190

Montagsvorträge im Mehrgenerationenhaus
Das Mehrgenerationenhaus Monsheim bietet Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen sowie regelmäßige Treffen und Gesprächskreise.


Nanas-Workshop
Aus Draht und Gipsbinden werden Figuren in Anlehnung an die Nanas-Plastiken der französischen Künstlerin Niki De Saint Phalle, die mit der Bildersprache der Pop Art sinnliche, farbenfroh gestaltete voluminöse weibliche Körper mit überdimensionierten Geschlechtsmerkmalen darstellen, geschaffen und gestaltet.

Zeit: zwei aufeinanderfolgende Wochenenden im September; bitte beachten Sie die Tagespresse!
Referentin: Gisela Hieser
Gebühren: keine
Ort: Mehrgenerationenhaus Monsheim, Hauptstraße 111, Ortsteil Kriegsheim
Informationen und weitere Termine bei: Sabine Bayer, Koordination, Tel. 06243-6165, 0157-56789149 oder
E-Mail: mgh-monsheim@ekhn.de
www.mehrgenerationenhaus-monsheim.de

„Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“
Gemeinsamer Besuch der Sonderausstellung im Museum Andreasstift zu 900 Jahre Wormser Konkordat mit Führung

„Spiel um die Macht – von Canossa nach Worms“ – so ist die Sonderausstellung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift überschrieben anlässlich des Jubiläums „900 Jahre Wormser Konkordat 1122–2022“.

Mit dem Austausch zweier Urkunden zwischen dem römisch-deutschen Kaiser Heinrich V. und dem Legaten von Papst Calixt II. am 23. September 1122 fand der Investiturstreit, die Auseinandersetzung zwischen Papst und Kaiser um die Vorherrschaft in Europa, ihren Abschluss. Gemäß dem Wormser Konkordat verzichtete der Kaiser auf die Investitur (Einsetzung) von Bischöfen und Äbten mit Ring und Stab und gestattete deren freie kanonische Wahl und Weihe. Der Kaiser belehnte dann die Gewählten durch das Zepter mit weltlichen Gütern und Rechten.

Bei unserem Besuch der Sonderausstellung werden wir uns auf den mittelalterlichen Konflikt zwischen Kaiser und Papst, zwischen weltlicher und geistlicher Macht einlassen und danach fragen, inwiefern dem Wormser Konkordat als damaliger Konfliktlösung eine wegweisende Bedeutung zukommt. Auf die neue Dauerausstellung zur Wormser Stadtgeschichte wollen wir anschließend einen Blick werfen. Unseren Museumsbesuch lassen wir ausklingen mit einem Kaffeetrinken in den Elefantenhöfen.

Leitung: Prof. Dr. Werner Zager

Termine:
Donnerstag, 6. Oktober 2022
Dienstag, 18. Oktober 2022
Samstag, 5. November 2022

Ort: Treffpunkt jeweils um 14.00 Uhr vor dem Museum Andreasstift, Weckerlingplatz, Worms
Gebühren: 8,00 Euro pro Person für Eintritt und Führung,
Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Evang. Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, Römerstraße 76, 67547 Worms, Tel. 06241-87970 oder ev.erwachsenenbildung@t-online.de

Ökumenische Erwachsenenbildung im Eisbachtal
Die Evang. Kirchengemeinde Horchheim mit Weinsheim und Wiesoppenheim bietet zusammen mit dem Evang. Familienzentrum Horchheim in Zusammenarbeit mit der Pfarrgruppe Eisbachtal Vorträge und Veranstaltungen für unterschiedlichste Zielgruppen sowie regelmäßige Treffen und Gesprächskreise an.

„Achtsamkeit und Selbstfürsorge“
Vier konkrete Tipps zur Steigerung des Wohlbefindens im Alltag mit gleichzeitiger Reduzierung des persönlichen Stresses (Stresslevels).

Referentin: Annika Fischer, Systemischer Coach
Ort: Gustav-Adolf-Saal, Obere Hauptstraße 23, Worms-Horchheim
Termin: Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19.30 Uhr
Gebühren: 3,00 Euro
Anmeldung bei Evangelisches Pfarramt, Tel. 06241-33209

Für weitere Termine beachten Sie bitte die Tagespresse. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage unter www.evangelisch-horchheim.de/familienzentrum.
Veranstalter: Evang. Kirchengemeinde Horchheim / Weinsheim / Wiesop¬penheim, Tel. 06241-33209, Familienzentrum-Koordination: Manuela Neßler, Tel. 06241-6788741

Charles Dickens: Weihnachtserzählungen
Adventsabend

Ein bitterkaltes Kontor im London des 19. Jahrhunderts: Der hartherzige Geizhals Ebenezer Scrooge und sein unterbezahlter Angestellter Bob Cratchit erleben einen erschütternden Weihnachtsabend, wie es ihn noch nie gegeben hatte ... – Wer hat sich nicht auch schon von ihrer tiefgründigen Geschichte anrühren lassen: „A Christmas Carol“ (Ein Weihnachtslied in Prosa) von Charles Dickens?

Der diesjährige Adventsabend möchte nicht nur mit den Weihnachtserzählungen des großen englischen Humoristen bekannt machen, sondern auch den Autor näher vorstellen.
Lassen wir uns von Dickens’ Weihnachtserzählungen innerlich berühren und von der verwandelnden Wirkung des Weihnachtsfestes ergreifen, die hier ihren eigentümlichen Ausdruck gefunden hat!

Kantor Christian Schmitt gestaltet in bewährter Weise den Adventsabend musikalisch. Pfarrerin Dorothea Zager und Prof. Dr. Werner Zager verantworten das Programm und führen durch den Abend.

Mitwirkende: Pfarrerin Dorothea Zager, Prof. Dr. Werner Zager, Kantor Christian Schmitt
Zeit: Freitag, 16. Dezember 2022, 19.30 Uhr
Ort: Luthersaal der Evangelischen Luthergemeinde, Friedrich-Ebert-Straße 45, Worms oder Lutherkirche (abhängig von der aktuellen Coronalage)
Gebühren: Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Biblisches Hebräisch
Lektüre-Workshop

Gemeinsam lesen wir alttestamentliche Texte im Original. Dabei üben und vertiefen wir unsere vorhandenen Kenntnisse im biblischen Hebräisch. Grammatische, lexikalische und Fragen zur Auslegung der Texte werden angesprochen. Ein Einstieg ist für Personen mit Vorkenntnissen jederzeit möglich. Die Lesestücke werden nach Absprache festgelegt.

Zielgruppe: Personen mit Grundkenntnissen im biblischen Hebräisch
Referent: Pfarrer Dr. Achim Müller
Zeit: jeweils vierzehntäglich montags, 20.00–21.30 Uhr (Online-Format)
Gebühren: keine
Veranstalter: Evang. Kirchengemeinde Osthofen, Tel. 06242-91121,
E-Mail: achim.mueller@ekhn.de