Miteinander reden - Miteinander lernen

Gott und Welt

Deutsche und europäische Flüchtlingspolitik

Vortrag mit Diskussion

Freitag, 7. September 2018, 20.00 Uhr

Das Thema „Flucht und Migration“ zählt zu den großen Herausforderungen unserer Zeit, vor die die deutsche und europäische Politik gestellt ist. Die Debatten werden darüber häufig mit vielen Emotionen, aber wenig Sachkenntnis geführt. Umso wichtiger sind hier zunächst einmal verlässliche Informationen.

In seinem Vortrag wird Karl-Heinz Niedermeyer zunächst auf den Zusammenhang der Reformation und des Protestantismus mit für Deutschland wichtigen Fluchtbewegungen aus Glaubensgründen eingehen. Ein zentraler Punkt wird dann der Einfluss der deutschen Flüchtlingspolitik seit dem sogenannten Asylkompromiss von 1993 auf die europäische Flüchtlingspolitik sein. Damit hängt vor allem die Prägung der verschiedenen Dublin-Regelungen und die Festlegungen zu sicheren Herkunftsländern und Drittstaaten zusammen. Dabei wird er auch die Folgen dieser Politik erörtern, mit der die Verantwortung für die im Bereich der EU ankommenden Flüchtlinge auf die südlichen Randstaaten abgeschoben worden ist, bis 2015 dieses System kollabierte. Schließlich wird Niedermeyer verschiedene Konzepte der Flüchtlingspolitik vorstellen und kritisch beleuchten, bevor er daraus Schlussfolgerungen ziehen und Empfehlungen geben wird.

Dem Vortrag schließt sich eine Diskussion an.

Der Eintritt ist frei.

Referent: Studienrat i.R. Karl-Heinz Niedermeyer, Berlin

Ort: Luthersaal der Evang. Luthergemeinde Worms,
Friedrich-Ebert-Straße 45, 67549 Worms

______________________________________________________________________

Ausstellung:

Barbara Schauß – Impressionen vom Rhein und aus Rheinhessen

Zu den Gemälden der Monsheimer Künstlerin zeigt die Wormser Stadtbibliothek illustrierte Bücher und den Holzschnitt-Zyklus „Die Nibelungen“ (1925) von Max Slevogt(8.10.1868 – 20.9.1932) anlässlich seines 150. Geburtstags.

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Zeit: Donnerstag, 11. Oktober bis Samstag, 1. Dezember 2018, montags bis freitags 8.00–18.00 Uhr, samstags 10.00–13.00 Uhr

Gebühren: keine

Veranstalter: Stadtbibliothek Worms in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau

__________________________________________________________________________________________________

 

Max Slevogt – „Weltkulturlandschaft“ oder „Pfälzische Schleckereien“?

Urselies Till umkreist in ihrem Lichtbildervortrag im Rahmen der kleinen Slevogt-Ausstellung in der Stadtbibliothek Worms anlässlich des 150. Geburtstags von Max Slevogt die Frage nach dem künstlerischen Stellenwert des berühmten Malers, der 1914 den Hof Neukastel bei Leinsweiler als Sommerresidenz erwarb, der seinen Schwiegereltern gehört hatte. Mit Max Liebermann und Lovis Corinth zählt er heute zum „Dreigestirn deutscher Impressionisten“.

Dieser Vortrag dient auch zur Vorbereitung der Max Slevogt-Exkursion nach Edenkoben und Mainz am Samstag, dem 20. Oktober 2018.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referentin: Urselies Till

Termin: Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19.00 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Worms, Marktplatz 10 (Haus zur Münze, Erdgeschoss)

Gebühren: keine

Veranstalter: Stadtbibliothek Worms und Evang. Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, Römerstraße 76, 67547 Worms, Tel. 06241-87970

Das ausführliche Programm der Exkursion mit Anmeldeformular können Sie hier downloaden.

______________________________________________________________________

Vergängliches

Lyrischer Spaziergang über den Wormser Hauptfriedhof Hochheimer Höhe

Ein Spaziergang über den herbstlichen Friedhof. Immer wieder halten wir inne und hören auf Gedichte, die um das Thema Tod und Sterben, um Vergänglichkeit kreisen. Was ist unser Leben, was bleibt? Wohin gehen wir?

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Lesung: Pfarrer Dr. Achim Müller

Termin Sonntag, 28. Oktober 2018, 16.00–17.00 Uhr

Ort: Hauptfriedhof Hochheimer Höhe /Eckenbertstraße, vor der Friedhofshalle

Gebühren: keine

Veranstalter: Evang. Magnusgemeinde, Gartenstraße 20, 67547 Worms, Tel. 06241-87405

______________________________________________________________________

 Im Mittelpunkt der Mensch

Seit 1925 bietet der Caritasverband Worms e.V. Menschen wirksame Hilfen, Anregungen und Unterstützung in allen Lebensphasen an. Was brauchen die Menschen heute? Wie und mit welchen Angeboten hilft, unterstützt und regt der Caritasverband in Worms an?

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referent: Thomas Jäger, Dipl.-Sozialpädagoge, Caritaszentrum

Zeit: Montag, 29. Oktober 2018, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

____________________________________________________________________

 

Vortragsreihe: „Die Farben der Nacht“

Passend zur Jahreszeit, wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, möchte die Evangelische Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau im November 2018 im Museum Heylshof in Worms eine Ausstellung unter dem Titel „Die Farben der Nacht“ zeigen. Die Ausstellung schöpft aus den Beständen der Graphischen Sammlung der Universität Trier und ist das Ergebnis der Auseinandersetzung einer Arbeitsgruppe von Studierenden des Fachs Kunstgeschichte.

Die Darstellung der Nacht besticht in den Künsten durch den wirkungsvollen Kontrast von Hell und Dunkel. Und insbesondere die Druckgraphik eignet sich in hervorragender Weise dafür, „dunkle“ Szenen zu gestalten.

Die Ausstellung „Die Farben der Nacht“ wird voraussichtlich über 60 Druckgraphiken umfassen, die aus der Zeit vom 16. bis 20. Jahrhundert stammen. Sie lassen sich folgenden Themenbereichen zuordnen: Allegorie, Dämmerung und Dunkelheit, das Licht der Welt (Weihnachten/Ostern), Dunkelheit als Handlungsort, Nacht der Liebe – Nacht des Todes.

Zur Ausstellung soll auch ein eigener kleiner Ausstellungskatalog aufgelegt werden, der im Museum Heyshof erworben werden kann. Die Ausstellung wird von Studierenden des Fachs Kunstgeschichte unter Leitung von Dr. Stephan Brakensiek, dem Kustos der Graphischen Sammlung an der Universität Trier, aufgebaut werden und ab dem 2. November zu sehen sein.

Begleitend zur Ausstellung wird eine fünfteilige Vortragsreihe angeboten. Diese wird das Thema „Nacht“ aus ganz unterschiedlicher Perspektive beleuchten. Im Einführungsvortrag gilt es, ein Panorama dessen zu eröffnen, was wir mit „Nacht“ verbinden: die Dunkelheit des Nachthimmels, den Sternenhimmel, die Nachtruhe, die Blaue Nacht, die Tag- und Nacht-Gleiche, die Mitternachtssonne, die nächtliche Abkühlung, die Zeit der Geister, Teufel und Gespenster, die zwölf heiligen Nächte und vieles andere mehr – eben all das, was ängstigt und fasziniert. Die sich daran anschließenden Vorträge sollen anhand eindrücklicher Beispiele aufzeigen, welche Rolle die Nacht in Religion, Literatur, Kunst und Musik spielt.

Eröffnungsvortrag: „Bei Nacht und Nebel ...“
Was uns an der Dunkelheit fasziniert und ängstigt zugleich

Zeit: Freitag, 2. November 2018, 19.30 Uhr

Referentin: Pfarrerin Dorothea Zager

Kinder des Lichts und Söhne der Finsternis
Der Dualismus von Licht und Dunkelheit im Neuen Testament

Zeit: Freitag, 9. November 2018, 19.30 Uhr

Referent: Prof. Dr. Werner Zager

Die Farben der Nacht
Dunkelheit als Thema der Druckgraphik

Zeit: Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr

Referent: Dr. Stephan Brakensiek

„Ringsum ruhet die Stadt“
Die Nacht in Märchen, Liedern und Gedichten

Zeit: Freitag, 23. November 2018, 19.30 Uhr

Referent: Oberstudienrat Sebastian Bialas

Die Klänge der Nacht
Über Nachtstücke, Nachtmusiken und Nocturnes

Zeit: Freitag, 30. November 2018, 19.30 Uhr

Referent: Kantor Christian Schmitt

Ort: jeweils Museum Heyshof, Stephansgasse 9, Worms

 

Gebühren: 3,00 Euro je Vortrag

Veranstalter: Museum Heyshof und Evang. Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, Römerstraße 76, 67547 Worms, Tel. 06241-87970

Das ausführliche Programm der Vortragsreihe können Sie hier downloaden.

______________________________________________________________________


Stephen Hawking – Das Weltall in einer Nussschale

Das Leben des berühmten Physikers und seine wichtigen bahnbrechenden Theorien.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referent: Christoph Ringhoffer

Zeit: Montag, 19. November 2018, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

______________________________________________________________________

„Biblische Reisen“

Menschen der Bibel unterwegs im Auftrag Gottes.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referentin: Pfarrerin Dorothea Zager

Zeit: Montag, 10. Dezember 2018, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

____________________________________________________________________

 

Carlo Mierendorff

Widerstandskämpfer, Schriftsteller, Sozialdemokrat, Mitglied des Kreisauer Kreises

Sein Widerstand im Dritten Reich, seine Ansichten und sein Wirken sind Gegenstand des Vortrags.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referent: Pfarrer Fritz Delp

Zeit: Montag, 14. Januar 2019, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

____________________________________________________________________

Könnte Anarchie die Gesellschaftsform der Zukunft sein?

Von der Steinzeit über den spanischen Bürgerkrieg und die Punkbewegung der DDR spüren wir dem Schrecken, vor allem aber auch der Faszination dieser „Herrschaftslosigkeit“ nach. Mit Texten von Horst Stowasser, Tim Mohr und weiteren.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referentin: Sylvia Pöschl

Zeit: Montag, 28. Januar 2019, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

_____________________________________________________________________

 

Bei Mir Bistu Shein

Der Beitrag jüdischer Musiker zur populären Musik bis 1946

Der Referent berichtet über Leben und Werk jüdischer Unterhaltungsmusiker nach dem Ersten Weltkrieg. Zwar liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf der Entwicklung in Deutschland, jedoch wird auch die internationale Entwicklung vor allem nach 1933 behandelt werden. Historische Musikbeispiele ergänzen den Vortrag.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referent: Hartmut Ritzheimer

Zeit: Montag, 18. Februar 2019, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

_____________________________________________________________________

Nizami

Gottes ist der Orient!
Gottes ist der Okzident!
Nord – und südliches Gelände
Ruht im Frieden seiner Hände.

Johann Wolfgang Goethe (Talismane)

In der persischen Literatur gilt Nizami als der bedeutendste Vertreter des „romantischen Epos“. Seine Meisterwerke entstanden zur gleichen Zeit wie unser Nibelungenlied.

Der Vortrag mit vielen Bildern versucht einen Brückenschlag zu vollziehen zwischen den verschiedenen Kulturen.

Zielgruppe: alle interessierten Personen

Referentin: Urselies Till

Zeit: Montag, 18. März 2019, 20.00 Uhr

Ort: Haus der Kirche, großer Saal, Seminariumsgasse 4-6, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: YMCA-CVJM Worms e.V., Gesprächskreis, Tel. 06241-28217

______________________________________________________________________

 

Das Geheimnis von Qumran

70 Jahre Qumranforschung – Ergebnisse und Perspektiven

Ca. 20 Kilometer südöstlich von Jerusalem liegt am Nordwestende des Toten Meeres eine Ruinenstätte, die von den Beduinen von alters her Chirbet Qumran („Mondhügel“) genannt wird. 1,3 Kilometer nördlich von Qumran hatte im Jahr 1947 ein beduinischer Hütejunge in einer Felsenhöhle sieben Schriftrollen gefunden. Zwischen 1949 und 1956 wurden die einstige Qumran-Siedlung und die Höhlen der Umgebung ergraben. Dabei kamen noch weitere Funde von Schriftrollen bzw. einer Vielzahl von Fragmenten hinzu. Schließlich tauchten seit dem Jahr 2002 bisher unbekannte Texte auf, die von einer Familie Kando in Bethlehem verkauft wurden. 70 Jahre nach der Entdeckung der ersten Qumranschriften, die mittlerweile alle veröffentlicht sind, arbeiten mehrere Forschergruppen daran, die Texte immer genauer zu untersuchen.

Was verbirgt sich hinter dem Geheimnis von Qumran? Was war die tatsächliche Zweckbestimmung von Qumran? Was steckt hinter den geheimnisvollen Vorstellungen in den Qumrantexten? In welchem Zusammenhang stehen diese mit der essenischen Bewegung? Gibt es Verbindungen zu Johannes dem Täufer, Jesus und den frühen Christen? Auf all diese Fragen dürfen wir kompetente Antworten erwarten. Die Referentin gilt als bestens ausgewiesene und international bekannte Qumranforscherin. Seit 1987 ist sie Mitarbeiterin an der Abteilung für Qumranforschung der Universität Göttingen, seit 1991 Mitglied des internationalen Teams zur Edition der Qumrantexte und seit 2000 Mitherausgeberin der Revue de Qumran.

 

70 Jahre Qumranforschung: Ergebnisse und Perspektiven

Zeit: Freitag, 22. März 2019, 19.30 Uhr

 

Qumran und das Neue Testament

Zeit: Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr

 

Referentin: Prof. Dr. Annette Steudel (Universität Göttingen), Arbeitsstellenleiterin des Qumran-Wörterbuchs an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Ort: jeweils Luthersaal, Evang. Luthergemeinde, Friedrich-Ebert-Straße 45, Worms

Gebühren: 3,00 Euro je Vortrag

Veranstalter: Evang. Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau, Römerstraße 76, 67547 Worms, Tel. 06241-87970

______________________________________________________________________

 

Biblisches Hebräisch

Lektüre-Workshop

Gemeinsam lesen wir alttestamentliche Texte im Original. Dabei üben und vertiefen wir unsere vorhandenen Kenntnisse im biblischen Hebräisch. Grammatische, lexikalische und Fragen zur Auslegung der Texte werden angesprochen. Ein Einstieg ist für Personen mit Vorkenntnissen jederzeit möglich. Die Lesestücke werden nach Absprache festgelegt.

Zielgruppe: Personen mit Grundkenntnissen im biblischen He­bräisch

Referent: Pfarrer Dr. Achim Müller

Zeit: jeweils vierzehntäglich montags, 20.00–21.30 Uhr (außer in den Schulferien)

Ort: Pfarrhaus der Magnusgemeinde, Sälchen, Willy-Brandt-Ring 3a, Worms

Gebühren: keine

Veranstalter: Evang. Magnusgemeinde, Gartenstraße 20, Worms, Tel. 06241-87405, E-Mail: achim.mueller@ magnusgemeinde.de

______________________________________________________________________

 

Ökumenische Erwachsenenbildung im Eisbachtal

Was soll nach meinem Tod mit mir geschehen?

Traditionen und neue Ideen bei den Bestattungsformen

Zeit: Donnerstag, 6. September 2018, 20.00 Uhr

Referentin: Pfarrerin Dorothea Zager

Ort: Evang. Familienzentrum Horchheim, Gustav-Adolf-Saal, Obere Hauptstraße 23, Worms-Horchheim

______________________________________________________________________

 

„Gehört der Islam zu Deutschland?“

Zeit: Donnerstag, 8. November 2018, 20.00 Uhr

Referentin: Dr. Barbara Huber-Rudolf, Islamexpertin des Bistums Mainz

Ort: Pfarrheim St. Josef, Backhausgasse 11, Worms-Horchheim

Gebühren: jeweils 3,00 Euro

Veranstalter: Evang. Gemeinde Horchheim/Weinsheim/Wiesop­penheim, Tel. 06241-33209, Familienzentrum-Koordination: Manuela Neßler, Tel. 06241-6788741

______________________________________________________________________

 

Montagsvortrag im Mehrgenerationenhaus

Das Mehrgenerationenhaus Monsheim bietet Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen sowie regelmäßige Treffen und Gesprächskreise.

 

Trickbetrug und Trickdiebstahl

Zeit: Montag, 3. September 2018, 16.00 Uhr

Referent: Norbert Hierse, Sicherheitsberater der Polizei Mainz

 

Wie viel Netz verträgt mein Kind?

Internet, Smartphone, virtuelle Welten

Zeit: Montag, 24. September 2018, 19.00 Uhr

Referentin: Susan Mennel, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)

 

Wer entscheidet einmal für mich?

Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung / Patientenverfügung

Zeit: Montag, 1. Oktober 2018, 17.30 Uhr

Referent: N.N.

 

Vom Paar zur Familie

Zeit: Montag, 5. November 2018, 19.00 Uhr

Referentin: Sandra Dillmann, Schwangerenberatung, Diakonisches Werk Worms-Alzey

 

„Ich weiß etwas, was Du nicht weißt.“

Menschliches Leben und Geheimnis

Zeit: Montag, 3. Dezember 2018, 18.00 Uhr

Referentin: Pfarrerin Dorothea Zager

 

Für immer jung!?

Auf der Anti-Aging-Welle schwimmen oder gelassen älter werden

Zeit: Montag, 4. Februar 2019, 19.00 Uhr

Referentin: Katharina Nuß, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Alzey-Worms

 

Essen und Trinken … für Leib und Seele!

Zeit: Montag, 4. März 2019, 16.00 Uhr

Referentin: Sabine Scriba, GemeindeschwesterPlus

Ort: jeweils Mehrgenerationenhaus Monsheim, Hauptstraße 111, Ortsteil Kriegsheim


Nähere Informationen und Anmeldung zu diesen und weiteren Veranstaltungen:
Sabine Bayer, Koordination
Hauptstraße 71, 67590 Monsheim, Tel. 06243-238 (Büro), Tel. 06243-6165 (MGH-Büro), mobil: 0157-56789149, E-Mail: mgh-monsheim@ekhn-net.de